Kinder- und Jungendhospizverein

Die lokalen Vereine in Frankfurt und Hanau unterstützen wir regelmäßig und bewundern die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer mit den betroffenen Familien und Kindern.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt/Rhein-Main begleitet und unterstützt lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche und ihre Familien.

Aufgaben und Unterstützung

Der DKHV e.V. begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer lebensverkürzenden Erkrankung. Diese Erkrankungen wie beispielsweise Mukopolysaccharidose (MPS), Progeria, Tay-Sachs-Syndrom oder andere Stoffwechselerkrankungen verkürzen die Lebenserwartung.
Die Kinder, ihre Geschwister und Eltern können ab der Diagnose auf ihrem Lebensweg begleitet werden. Das Leben mit all seinen Facetten, das Sterben und die Zeit nach dem Tod der Kinder stehen dabei im Fokus der Arbeit.
Aufgaben des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes:

  • Lebensbegleitung der gesamten Familie zu Hause
  • Sterbe- und Trauerbegleitung
  • Beratungsgespräche
  • Unterstützung der Hilfe zur Selbsthilfe

Beratung für Familien

Jede Familie geht ihren eigenen, ganz individuellen Lebensweg. Unsere Aufgabe ist es diesen Weg wahrzunehmen, anzunehmen und mitzugehen. Dabei ist es uns wichtig jedes einzelne Familienmitglied (erkranktes Kind, Geschwister, Eltern und / oder weitere Bezugspersonen) im Blick zu haben und individuelle Gesprächs- und Unterstützungsangebote anzubieten und bei Bedarf zu vermitteln. mehr erfahren

Der Verein

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. bietet heute ein Forum, in dem sich betroffene Familien in ähnlicher Lebenslage austauschen und vernetzen können. Er begleitet die Familien ab der Diagnose bis über den Tod der Kinder hinaus und stärkt die Selbsthilfe. mehr erfahren

Frankfurt / Rhein-Main

Das Angebot ist für die Familien kostenfrei. Sie erreichen uns unter 069 90 55 37 79. Wir hören Ihnen zu und beantworten Ihre Fragen. mehr erfahren