Mitfahrmuseum 2018

Museum hört sich nach statischer Ausstellung an, mit Schildern auf denen steht „Berühren verboten“ und Räume mit flüsternden Besuchern. Unser Mitfahrmuseum ist genau das Gegenteil! Die historischen Fahrzeuge können nicht nur angeschaut werden, sondern Berühren ist erwünscht und die stolzen Besitzer freuen sich auf jede Frage zum Fahrzeug. Jedes einzelne hat eine eigene Geschichte und es gibt viele Erlebnisse und Anekdoten zu erzählen.

Auch in diesem Jahr haben wir wieder viele Besitzer von klassischen Fahrzeugen dafür gewinnen können Ihre sorgfältig restaurierten Schmuckstücke zu präsentieren und gegen eine Spende interessierte Besucher zu chauffieren.

Zur Sonderwebseite

 

Historische Autos in glanzvoller Kulisse

Der Schlosshof des historischen Schloss Bad Homburg bildet die ideale Kulisse für die eleganten Oldtimer und Traumautos. Die Schirmherrschaft hat der Landrat des Hochtaunuskreis, Herr Ulrich Krebs, übernommen und unterstreicht damit die Bedeutung des LIONS Club für die Gemeinschaft in unserer Region.

„Das Mitfahrmuseum war auch die letzten Male ein voller Erfolg. Es bietet eine schöne Gelegenheit, die Geschichte des Autos hautnah zu erleben und vielleicht in seinem Traumauto eine Runde durch das schöne Bad Homburg drehen zu können.“ so der Landrat des Hochtaunuskreis, Ulrich Krebs, in seinem Grußwort

Der Erlös des Events geht an regionale Hilfsorganisationen die sich um schwerstkranke Jugendliche kümmern und Ihnen helfen Ihren Lebensweg mit einer lebensbedrohenden Krankheit zu meistern oder gar mit den Familien auf dem letzten Weg begleiten.

Aktion Luftsprung

Chronisch erkrankte junge Menschen wollen ungeachtet ihrer Erkrankung am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und nicht durch ihre Erkrankung definiert sein. Allein haben sie es häufig schwer, die notwendige Anerkennung ihrer Fähigkeiten zu erlangen. Oft begegnet Ihnen Mitleid. Durch Stigmatisierung werden ihnen insbesondere beim Weg in Ausbildung und Beruf Steine in den Weg gelegt. Das nagt am Selbstvertrauen; Potentiale kommen nicht zur Entfaltung.

Durch eine nachhaltige Begleitung dieser leistungswilligen jungen Menschen können die Fähigkeiten zur Entfaltung kommen. Dann werden Patienten oft zu Vorbildern für gesunde Menschen, weil sie mit ihrem beschränkten Lebensradius außerordentlich bewusst umgehen.   mehr erfahren

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt/Main

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt/Rhein-Main begleitet und unterstützt lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche und ihre Familien.

Aufgaben des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes: – Lebensbegleitung der gesamten Familie zu Hause – Sterbebegleitung – Trauerbegleitung – Beratungsgespräche – Unterstützung der Hilfe zur Selbsthilfe

Ausgebildete ehrenamtliche Begleiter/innen unterstützen und begleiten die gesamte  Familie ab der Diagnose, im Sterben und über den Tod hinaus.  mehr erfahren